Innovative Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen steigern Geschwindigkeit und Effizienz

Wir unterstützen Sie bei jedem Prozessschritt. Unsere Lösungen sind darauf ausgelegt, die Geschwindigkeit und Leistung Ihres Frachtterminals zu verbessern – egal ob Ihr Fokus auf Export, Import oder Transit liegt. In Zusammenarbeit mit unseren weltweiten Kunden und Partnern bieten wir modernste Cargo-Systemlösungen für alle Prozesse von der Planung bis zur Umsetzung.


Vorteile

  • Umfangreiche Systemtechnik: Von der ersten Skizze mit Simulations- und Emulationstools bis hin zum installierten, betriebsbereiten Frachtlogistiksystem
  • Prozessverbesserungen: Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung auf Flughäfen, kombiniert mit unseren innovativen und flexiblen Anlagen und bewährter Software, optimieren wir Ihre Prozesse
  • Umfassendes Projektmanagement: Entscheidend für die erfolgreiche und termingerechte Realisierung von Infrastrukturprojekten, egal ob es sich dabei um Neu- oder Nachrüstungsprojekte handelt
  • Zuverlässige Systemintegration: Wir bringen alles für unsere Kunden zusammen und bieten ihnen ein hochmodernes Frachtlogistiksystem, das wachsen und sich an veränderte Bedürfnisse anpassen kann
  • Partnerschaft über den gesamten Lebenszyklus: Sicherstellen der Leistungsfähigkeit von Frachtlogistiksystemen über die gesamte Lebensdauer und gegebenenfalls Lieferung von Upgrades und Modernisierungen

Be- und Entladung von LKW

Die Funktion des Truck Docks bzw. des Andockbereiches besteht darin, Luftfrachtcontainer (Unit Load Devices - ULDs) von LKWs in unterschiedlichen Höhen zu übernehmen. Als Bindeglied zwischen Landseite und Luftseite müssen Lösungen in diesem Bereich schnelle und flexible Prozesse unterstützen. Die von Siemens angebotenen Truck Docks sind auf die Anforderungen Ihres Cargo-Systems zugeschnitten und umfassen alles, von der Waage bis hin zur Bediener-Kabine.
Steht die Geschwindigkeit im Vordergrund? Ein spezielles Angebot von Siemens ist das Movable Truck Dock (bewegliche LKW-Laderampe). Es ermöglicht einen höheren Durchsatz, da es ULD-Transfers zu und von mehreren Lkws gleichzeitig unterstützt.

Bulk handling

Gabelstapler und Palettenhubwagen sind die grundlegenden Werkzeuge im Großfracht- und Palettenlagerbereich. Wir bieten unseren ULD-Mover an, mit dem ULDs vom Boden aufgenommen und innerhalb und außerhalb des Frachtterminals bewegt werden können – zum Beispiel zu einer Arbeitsstation, um die Kommissionierung zu beschleunigen.
In vielen Fällen müssen ULDs bis zur Startzeit gelagert werden. Für eine optimierte Frachtlagerung integrieren wir kleine, manuell bediente Systeme bis hin zu komplexen, automatischen Systemen für mehrere tausend ULD- und Großfrachtlagerplätze.

Build-Up- und Break-Down-Bereich

An den Arbeitsstationen im Build-Up- und Break-Down-Bereich wird die Fracht kommissioniert und konsolidiert. Dafür haben wir ein Portfolio entwickelt, das alle Sicherheitsaspekte intergiert. Unsere Workstation kann in einer feststehenden oder eingelassenen Ausführung weit oder schmal konfiguriert werden; ein stabiler Rammschutz schützt vor Beschädigungen. Die Drive-Over Workstation ist eine höhenveränderliche Sonderform und kann von Gabelstaplern befahren werden. Zusätzlich ausgestattet mit einer Rollkugelmatte, kann sie ein manuelles Handling erleichtern.
Ein weiteres wichtiges Produkt für den Auf- und Abbau ist die Slave-Palette. Diese manuell bediente Rollenbahn kann mit speziellen Palettenhubwagen bequem bewegt werden, um das Lager noch flexibler betreiben zu können.

Interner Transport

Von einem Ende der Halle zum anderen oder auf und ab in Lagersystemen: ULDs müssen häufig innerhalb einer Umschlaganlage bewegt werden. Die Lösungen müssen für das Bedienpersonal sicher und natürlich auch wirtschaftlich sein.
Was auch immer die Anforderungen sind, Siemens hat genau die richtige Lösung für Sie. Unser Portfolio umfasst Transferfahrzeuge für horizontale Bewegungen, Hubtransporter für mehrstufige Umschlagssysteme bis hin zu Regalbediengeräten, die bis zu 40 Meter Höhe erreichen können.

ULD-Lagerung

Das Frachtlagersystem dient zur Lagerung von ULDs oder Paletten. Jedes Frachtabteil kann für die Aufnahme von einem oder mehreren ULDs oder Paletten ausgelegt werden. Das Frachtabteil ist mit einer Rollenbahn ausgestattet, auf der sich die ULDs bewegen. Allgemein können zwei Arten von Rollenbahnen installiert werden: eine reibungs- oder motorgetriebene Rollenbahn. Siemens bietet beides an und passt die Lösung an die vorhandene interne Transporttechnik an.
Für temperaturempfindliche Produkte wie Lebensmittel, Blumen und Arzneimittel realisiert Siemens spezielle Kühl- und Tiefkühllagerbereiche für ULDs an Luftfrachtterminals.

Luftseitiger Transfer

Nachdem ULDs und Paletten im Frachtterminal verarbeitet wurden, werden sie über das Dolly Dock zur Luftseite transportiert. Gleichzeitig dient das Dolly Dock als Annahmestelle für ULDs und Paletten, die von ankommenden Flügen zur Weiterverarbeitung im Frachtterminal entladen werden. Für den Transfer zum und vom Flugfeld sind die Dolly Docks höhenverstellbar. Je nach Konfiguration des Frachtterminals sind verschiedene Optionen möglich:

  • Reibungs- oder motorgetriebene Rollenbahnen
  • Rollkugelmatten
  • Waagen
  • Schutzbarrieren

Luftfrachtsicherheit

Als erfahrener Partner können wir alle notwendigen Sicherheitseinrichtungen in Luftfrachtterminals integrieren. Dies sind Systeme, die ULDs und Massengut scannen, um blinde Passagiere, improvisierte Sprengsätze (EDS/HDX), Waffen, Drogen und Schmuggelware zu erkennen. Videoüberwachungs- und Brandschutzsysteme gehören ebenfalls zum Angebot. Wir gestalten das Sicherheitssystem nach Ihren Anforderungen und dem Systemaufbau, um einen optimierten Materialstrom zu gewährleisten.

Alles im Griff mit der Software CargoCompact

Innerhalb des Terminals werden alle Materialflüsse mit CargoCompact abgebildet und optimiert. Die Software verwaltet die Prozesse im Terminal und steuert den Materialstrom für Import, Export und Transit, einschließlich Aufbau (Buildup) und Abbau (Breakdown) als Kernprozesse. CargoCompact trägt dazu bei, dass die Fracht entsprechend den Vorgaben und Zeitplänen umgeschlagen wird. Transparenz ist ein wesentlicher Aspekt, da die gesamte Dokumentation automatisch an die verschiedenen Beteiligten übertragen wird – und sogar mit mobilen Geräten eingesehen werden kann. Darüber hinaus wird jede Aktion im Terminal aufgezeichnet und die Daten können zur Bereitstellung von Statistiken und Dashboard-KPIs (Key Performance Indicator) verwendet werden. CargoCompact unterstützt Fernbetrieb. Außerdem überwachen Wartungstools die Anlagennutzung und geben frühzeitig Hinweise.

Mit Siemens als Innovationspartner setzen wir neue Maßstäbe in der Luftfrachtbranche. Mit der vollständigen Digitalisierung unserer Prozesse sind wir in der Lage, unsere Services noch enger an den Anforderungen unserer Kunden auszurichten und unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter zu steigern.

Bernd StruckSenior Vice President UAE Cargo & DWC Airline Services für dnata, 2017