Nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Hubs

Dank E-Commerce steigt das Paketaufkommen weltweit. Die große Anzahl von Sendungen in allen Formen und Größen sowie täglich variierende Mengen erhöhen die Komplexität der Sortierprozesse. Hub-Betreiber stehen unter großem Druck. Schon kleine Abweichungen innerhalb vernetzter Prozesse und fehlende Transparenz können den Gesamtdurchsatz eines Hubs senken und die Einhaltung der Service-Level-Vereinbarungen gefährden.


Transparente End-to-End-Prozesse dank Advanced Analytics

Mit der Hub Booster Software von Siemens Logistics können Sie Ihren Hub noch effizienter betreiben. Betriebskosten werden minimiert, Ressourcen besser eingeteilt, Rücklaufraten reduziert und die Anlagenauslastung maximiert.

Hub Booster bietet Analytical Processing-Funktionen, mit denen Sortierprozesse End-to-End noch sichtbarer werden. Nachgeschaltete Prozesse werden fortlaufend analysiert und Entscheidungsfindungen bei notwendigen Anpassungen unterstützt. So wird eine maximale Nutzung der Kapazitäten der Sortieranlage ermöglicht: u. a. können Ladesysteme an den Docks rechtzeitig zur Verfügung gestellt, die Sorter gleichmäßig beladen und die Rutschen rechtzeitig geleert werden.

Hub Booster unterstützt bei diesen Aufgaben, indem er Daten von wichtigen Anlagen, Prozessen und intelligenten Sensoren zusammenführt. Die Lösung verhindert Datensilos, erfasst Betriebsdaten in Echtzeit und stellt diese umgehend fürs Monitoring und zur Analyse zur Verfügung. Ursachen für eine Leistungsreduzierung werden sofort erkannt, wie zum Beispiel Rezirkulationen von Paketen, Bottlenecks, Blockierungen oder Unterauslastungen von Anlagen und Maschinen. Benutzerfreundliche Dashboard- und Push-Benachrichtigungen liefern automatisch-generierte Handlungsempfehlungen.

 

Vorteile

  • Eine ganzheitliche Sichtweise ermöglicht die End-to-End-Analyse der gesamten Prozesskette eines Verteilzentrums
  • Durch die Erkennung von Abweichungen, von nicht ausgelasteten Anlagen und Ressourcen sowie von Prozess-Ineffizienzen ist jederzeit eine optimale Leistung des Hubs gewährleistet
  • Automatisch generierte Empfehlungen unterstützen die Betreiber und gewährleisten zeitnahe Maßnahmen
  • Priorisierung und Umverteilung von Ressourcen und die Optimierung des Prozessflusses führen zu einer Maximierung von Produktivität, Effizienz und Anlagenauslastung und senken gleichzeitig die Betriebskosten