Paketlogistik Neuer strategischer Eigentümer für das Post- und Paketgeschäft von Siemens Logistics

  • Siemens setzt die Fokussierung seines Portfolios als Technologieunternehmen fort
  • Kaufpreis beträgt 1,15 Milliarden Euro, Abschluss der Transaktion im Laufe dieses Kalenderjahres erwartet
  • Verkauf an internationalen Technologiekonzern Körber vereinbart
  • Das Post- und Paketgeschäft erweitert das Portfolio von Körber ideal und soll als Geschäftsbereich das bestehende Supply-Chain-Geschäft ergänzen
  • Flughafen-Logistikgeschäft weiterhin Teil der Portfolio-Firmen von Siemens

Siemens hat den Verkauf des Post- und Paketgeschäfts der Siemens Logistics GmbH an den Körber-Konzern vereinbart. Damit setzt Siemens wie angekündigt die Schärfung seines Portfolios als fokussiertes Technologieunternehmen konsequent weiter um. Vorstand und Aufsichtsrat der Siemens AG haben der Transaktion zugestimmt. Der Kaufpreis beträgt 1,15 Milliarden Euro (Unternehmenswert), der Abschluss wird vorbehaltlich der entsprechenden behördlichen Genehmigungen im Laufe dieses Kalenderjahres erwartet. Körber ist ein global führender Technologiekonzern, dessen Geschäftsfeld Supply Chain in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich gewachsen ist – und wird damit ein langfristig, strategisch orientierter neuer Eigentümer für das Post- und Paketgeschäft sein.

Roland Busch, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG: „Wir schärfen und optimieren kontinuierlich unser Portfolio, um Siemens als fokussiertes Technologieunternehmen weiter zu stärken. Wir freuen uns sehr, dass wir für unsere Mitarbeitenden und Kunden mit Körber den idealen neuen Eigentümer für das Post- und Paketgeschäft gefunden haben. Die zukunftsorientierte Strategie von Körber für Wachstum, Innovationen und Investitionen ist im besten Interesse aller Beteiligten.“

„Die zuletzt hervorragende Entwicklung des Post- und Paketgeschäfts von Siemens Logistics hat gezeigt, dass wir in der Lage sind, mit unserem Konzept der Portfolio Companies Geschäfte weiterzuentwickeln und zukunftsfähig aufzustellen, auch wenn sie nicht zu unserem Kerngeschäft zählen“, sagte Ralf P. Thomas, CFO von Siemens. „Das Geschäft mit Flughafenlogistiklösungen bleibt bei Siemens. Es ist unser klarer Anspruch, es weiterhin nachhaltig stabil und profitabel als ein weltweit führendes Unternehmen in seinem Markt zu positionieren“, ergänzte Thomas.

Stephan Seifert, Vorstandsvorsitzender der Körber AG, sagt: „Siemens Logistics ist als führender Anbieter im globalen Kurier-, Express-, Paket- und E-Commerce- Markt erstklassig bei seinen Kunden weltweit positioniert. Mit dem Post- und Paketgeschäft von Siemens Logistics verbreitern und ergänzen wir unser Marktangebot als ein weltweit führender Partner der Supply-Chain- und E- Commerce-Branche – und zwar für alle relevanten Lösungen wie Hardware, Software, Digitalisierung und Systemintegration. Ich bin begeistert, welche Möglichkeiten sich für die gemeinsame Zukunft und Zusammenarbeit mit unseren Kunden ergeben. Eins steht jetzt schon fest, wir sind und bleiben ein technologisch führender und zuverlässiger Partner.“

Für Körber ist das Post- und Paketgeschäft von Siemens Logistics eine ideale Ergänzung im Geschäftsfeld Supply Chain. Neben den komplementären Technologien ergänzen sich die regionalen Aufstellungen ideal. Körber will das Post- und Paketgeschäft von Siemens Logistics zu einem starken Geschäftsbereich machen.

Das Post- und Paketgeschäft der Siemens Logistics GmbH umfasst Planung, Konstruktion, Fertigung, Vertrieb, Installation und Inbetriebnahme sowie Wartung und weitere Dienstleistungen für innovative und leistungsstarke Produkte und Lösungen in der Post- und Paketautomatisierung. In diesem Bereich zählt das Post- und Paketgeschäft von Siemens Logistics mit seinen rund 1.200 Beschäftigten zu den führenden Unternehmen weltweit und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 500 Millionen Euro. Neben dem Post- und Paketgeschäft ist Siemens Logistics auch auf dem Gebiet der Flughafenlogistik mit Lösungen für Gepäck- und Frachtabfertigung sowie ganzheitlichen Flughafen-Digitalisierungslösungen einer der weltweit führenden Anbieter. Dieses Geschäft verbleibt bei der Siemens Logistics GmbH, einem 100-prozentigen Tochterunternehmen der Siemens AG.

 

Weitere Informationen zu Siemens Logistics erhalten Sie unter: www.siemens- logistics.com

Weitere Informationen zur Körber Group erhalten Sie unter: https://www.koerber.com/

Diese Presseinformation finden Sie unter https://sie.ag/3ssyw9F.

 

Ansprechpartner für Journalisten

Siemens AG

Wolfram Trost

Telefon: +49 174 1551859

E-Mail: wolfram.trost@siemens.com

 

Siemens Logistics GmbH

Monica Soffritti

Telefon: +49 7531 86-2659

E-Mail: monica.soffritti@siemens-logistics.com

  

Körber Group

Matthias Mezele

Telefon: +49 173 7519148

E-Mail: matthias.mezele@koerber.com

Datum

Ansprechpartner:

Monica Soffritti

 

Zurück