Paketlogistik Siemens Logistics erhält Auftrag von GLS für neues Paketsortierzentrum in Spanien

  • Paketsortieranlage für die neue spanische GLS-Zentrale in Madrid
  • Zuverlässige und effiziente Vereinzelung von Paketen in verschiedensten Formaten
  • Durchsatz von bis zu 50.000 Paketen pro Stunde

Siemens Logistics hat einen Auftrag von GLS Spanien, einem der führenden Paketdienstleister des Landes, erhalten. Der Auftrag umfasst die Planung, Integration und Inbetriebnahme der Paketsortiertechnik für das neue Logistikzentrum von GLS in Madrid. Siemens Logistics wird mehrere Visicon Paket-Vereinzeler, zwei Kilometer Fördertechnik, einen Linearsorter und modernste Software integrieren.

Angesichts der weiter wachsenden Paketströme entschied sich GLS Spanien für eine Zentralisierung seiner Aktivitäten in der strategisch wichtigen Hauptstadtregion. Das neue Paketzentrum wird Teil des Madrid Gate Logistics Center sein, das sich in der Nähe des Flughafens Adolfo Suárez Madrid-Barajas befindet. Dort werden auf einer Fläche von über 75.000 Quadratmetern die neuen GLS-Anlagen errichtet. Siemens Logistics wird eine leistungsstarke Sortieranlage mit einem Durchsatz von bis zu 50.000 Paketen pro Stunde für die effiziente Bearbeitung von Sendungen unterschiedlichster Formate und Gewichtsklassen installieren. Die Fertigstellung der Anlage soll bis zum Frühjahr 2023 abgeschlossen sein.

„Wir freuen uns, den neuen GLS-Logistikkomplex in Madrid mit unserer zuverlässigen Sortiertechnik auszustatten“, sagte Michael Reichle, CEO von Siemens Logistics. „Das ist ein sehr wichtiges Projekt für beide Unternehmen.“

Nerea Torres, CEO von Siemens Logistics in Spanien, ergänzte: „Wir werden Hand in Hand mit GLS arbeiten. Unser Ziel ist es, sie dabei bestens zu unterstützen, Transitzeiten zu optimieren und die Qualität der Abläufe weiter zu verbessern, so dass der Standort zu einem klaren Referenzzentrum in der Branche wird.“

„Wir sind von der Zusammenarbeit mit Siemens überzeugt“, erklärte Luis Doncel, General Manager Iberia von GLS Spanien. „Unsere neue Anlage wird das wichtigste GLS-Logistikzentrum auf der iberischen Halbinsel und eines unserer wichtigsten Drehkreuze in Europa sein. Wir haben uns für das Siemens Team entschieden, da sie uns nicht nur leistungsstarke und verlässliche Sortiertechnologie geboten haben, sondern auch Systemdesign und -installation aus einer Hand. Das wird uns helfen, die Flexibilität, Qualität und Effizienz der Leistungen, die wir unseren Kunden bieten, weiter zu steigern.“

Siemens Logistics verfügt über eine eigene spanische Landesgesellschaft mit Sitz in Tres Cantos bei Madrid und kann damit eine optimale Kundenbetreuung und eine kompetente Projektabwicklung in Spanien sicherstellen. Das lokale Team ist sehr engagiert und hat seine hervorragenden Fähigkeiten in den letzten Jahren in mehreren komplexen Projekten unter Beweis gestellt.

Datum

Ansprechpartner:

Monica Soffritti

 

Zurück