Filter

Siemens Logistics hat die Ausschreibung für die Integration neuer Screening-Systeme am Flughafen Dublin (Terminal 2) gewonnen. Der Vertrag mit dem Flughafenbetreiber daa beinhaltet den Austausch des bestehenden Systems sowie die Installation einer zusätzlichen Screening-Einheit, um die Kapazität der Anlage zu erhöhen.

Jetzt lesen

Siemens Logistics hat eine neue Softwarelösung für Flughäfen entwickelt: Der Aviation Data Hub ermöglicht einen standardisierten Austausch von Daten in Echtzeit und integriert die Kennzahlen unterschiedlicher Applikationen auf einer zentralen und geschützten Plattform.

Jetzt lesen

Mit der wachsenden Anzahl an Paketen weltweit steigt für Kurier-, Express- und Paketdienste (KEP) die Herausforderung, Sendungen in den Paketzentren in kürzester Zeit zu bearbeiten. Mit RUBUS® hat Siemens Logistics eine vollautomatische Entladetechnologie entwickelt, die sowohl dem Bedarf nach einer zügigen Abfertigung der Lastkraftwagen (LKW) als auch den technischen Anforderungen der Paketdienstbranche entspricht. RUBUS ermöglicht es, LKW in bisher beispielloser Geschwindigkeit zu entladen.

Jetzt lesen

Siemens Logistics hat einen umfangreichen Auftrag für die Modernisierung und Optimierung der Gepäckförderanlage am Flughafen in Palma de Mallorca (Spanien) erhalten. Mit dem Projekt unterstützt Siemens den Flughafenbetreiber Aena (Aeropuertos Españoles y Navegación Aérea) auch dabei, neue, internationale Vorgaben für Gepäckkontrollen im höchsten Maße zu erfüllen.

Jetzt lesen

Siemens Logistics bietet Flughäfen und Fluglinien ein umfassendes Portfolio innovativer Software-Lösungen zur Prozessoptimierung an. Dazu gehört Service 4.0, bei dem es um die vorausschauende Instandhaltung von Gepäckförderanlagen geht. Anhand erhobener Daten werden Prognosen erstellt und präventive Maßnahmen getroffen, um die Zuverlässigkeit von Anlagen zu erhöhen und ungeplante Ausfälle zu vermeiden.

Jetzt lesen

Siemens Logistics hat das Software-Portfolio für die Verarbeitung von Paketen erweitert und verbessert. Hub Performance Booster ist eine neue intelligente Software für die Optimierung des täglichen Betriebs in Paketzentren. Durch die Erfassung der Betriebsdaten in Echtzeit generiert die Software automatisch Empfehlungen für die Betreiber und gewährleistet ein zeitnahes Eingreifen.

Jetzt lesen

Siemens Logistics hat einen Auftrag zur Modernisierung der Gepäckförderanlage in Terminal 2 und seinem Satellitengebäude am Flughafen Franz Josef Strauß in München erhalten. Durch die Integration innovativer Screening-Geräte unterstützt Siemens den Kunden dabei, die international geltenden Vorgaben bei der Reisegepäckkontrolle im höchsten Maße einzuhalten und das steigende Passagieraufkommen weiterhin erfolgreich zu bewältigen.

Jetzt lesen

Siemens Logistics hat einen Auftrag der Deutschen Post für das internationale Postzentrum (IPZ) am Flughafen Frankfurt am Main erhalten. Der Vertrag umfasst den Einbau des leistungsstarken Quergurtsorters VarioSort in die bestehende Infrastruktur und dessen Inbetriebnahme sowie die Ausstattung der Anlage mit der innovativen Adresserkennungs-Software ARTread.

Jetzt lesen

Seit dem 26. April 2019 firmiert die Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH in Deutschland unter dem Namen Siemens Logistics GmbH. Der kürzere und prägnantere Firmenname ist Teil eines ganzheitlichen Marktauftritts, zu dem die weltweit bereits vereinheitlichten E-Mail-Adressen – inklusive die der Tochtergesellschaft Siemens Digital Logistics – und die seit Anfang des Jahres genutzte Web-Domäne www.siemens-logistics.com gehören.

Jetzt lesen

Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics (SPPAL) präsentiert auf der diesjährigen Passenger Terminal Expo in London ein breit gefächertes Hard- und Softwareportfolio für Flughäfen und Fluggesellschaften. Von effizienzsteigernden Gepäckförderanlagen über cloudbasierte Technologien bis zum umfassenden Serviceangebot bietet SPPAL zahlreiche Lösungen und Systeme, um entscheidende Flughafenprozesse weiter zu verbessern.

Jetzt lesen