Siemens zeigt auf der MODEX innovatives Portfolio für Paketlogistik

  • 9. bis 12. März 2020, Stand 8411, Georgia World Congress Center, Atlanta, USA

Siemens Logistics ist erstmals Aussteller auf der MODEX, einer der führenden Messen für Material-Handling und Logistik. Besucher können sich über den leistungsstarken Visicon Singulator informieren, ebenso wie über den intelligenten, nachhaltigen Flow-Splitter VarioRoute und das kosteneffiziente Automated Bag Management System (ABMS). Am Siemens-Stand wird zudem ein interessanter Virtual Reality Hub zu sehen sein, das effizienzsteigernde Lösungen zur Fracht- und Paketautomatisierung präsentiert. Außerdem zeigt das Unternehmen seine zukunftsorientierten digitalen Logistik-Innovationen, wie den Hub Performance Booster für eine wesentliche Leistungssteigerung. Das Siemens-Team erwartet die Fachbesucher vom 9. bis zum 12. März 2020 am Stand 8411 im Georgia World Congress Center in Atlanta.

Des Weiteren werden Siemens-Experten zwei Fachvorträge halten. Themen sind Strategien und Lösungen zur Vereinfachung und Verbesserung von Abläufen und zur Digitalisierung von Lieferketten:

  • Montag, 9. März um 15 Uhr in Saal A: „Innovation Doesn’t Have to be Disruptive to Make a Difference: 3 Small Steps Toward Improving Your Operation“
  • Mittwoch, 11. März um 14:15 Uhr in Saal B: „Supply Chain Digitalization: How To Keep it Simple“

Das Siemens-Team freut sich darauf, Kunden und Partner auf der MODEX in Atlanta zu treffen, Erfahrungen auszutauschen und die wachsenden Anforderungen der Paketlogistikbranche zu diskutieren.

Siemens Logistics LLC mit Hauptsitz am DFW Airport, Texas, ist die regionale Gesellschaft der Siemens Logistics GmbH in den USA. Das US-Team ist Teil eines weltweiten Netzwerks aus regionalen Gesellschaften und Büros. Dank dieser lokalen Präsenz gewährleistet Siemens Logistics eine kompetente Projektabwicklung und optimalen Kundenservice vor Ort.

Datum

Ansprechpartner:

Monica Soffritti

 

Zurück