Die Lösung für effiziente und vernetzte Flughafenprozesse

Die Datenflut im Luftfahrtbereich steigt exponentiell – in Bezug auf Volumen, Vielfalt und Geschwindigkeit. Typischerweise sind diese Daten in den jeweiligen Applikationen gespeichert, ein übergreifender und standardisierter Zugriff auf die Daten aller Funktionen ist an den meisten Flughäfen aktuell nicht verfügbar. Datenqualität und Datenkonsistenz leiden zusätzlich aufgrund unterschiedlicher Formate. Gepäck- und Flugdaten desselben Objektes, zum Beispiel ein Transfergepäckstück, variieren während der gesamten Reise und die zusammengehörigen Datenelemente sind über verschiedene Systeme verteilt. Dies führt zu inkonsistenten Daten und unkorrelierten Datenobjekten. Die Datenformate müssen einzeln transformiert werden, um sie zu kombinieren, zu vergleichen oder zu verarbeiten.


Big-Data-Management für Flughäfen

Der Aviation Data Hub ist ein Big-Data-Management-Modell, das Daten unterschiedlicher Applikationen in Echtzeit auf einer Plattform zusammenführt. So entsteht ein integrierter Datenpool aller Flughafenfunktionen, darunter Gepäck- und Frachtfördersysteme, Flugverkehrsmanagement oder Gebäude- und Energiemanagementsysteme.
Die Softwarelösung vereinheitlicht und integriert die Informationen aus verschiedenen Systemen, sodass Daten miteinander korreliert werden können. Dies schafft beispielsweise Transparenz über die Gepäckabfertigung und die Betriebsleistung. Zusätzlich können Flughafenbetreiber anhand der korrelierten Daten effizientere Betriebsmodelle ableiten und so das Passagiererlebnis am Flughafen verbessern.
Ziel des Aviation Data Hub ist es, den Flughafenbeteiligten eine zentralisierte, indizierte, harmonisierte und homogene Datenquelle zur Verfügung zu stellen, die verschiedene Nutzer mit Echtzeit-Daten versorgt. Die Informationen werden in Form von Dashboards sowie mobilen und Desktop-Anwendungen dargestellt.

Der Data Aviation Hub auf einen Blick:

  • Basiert auf Industriestandards wie IATA’s Airline Industry Data Model (AIDM) und ACI’s Aviation Community Recommended Information Services (ACRIS), mit genauer Definition aller Datenelemente und deren Beziehungen
  • Die technische Lösung, um Daten zu normieren, zu verteilen bzw. gemeinsam zu nutzen
  • Moderne und zukunftssichere Schnittstellen (APIs)
  • State-of-the-art Protokolle für die Interaktion der Schnittstellen
  • Bietet Standard-Adapter für die Gepäckfördersysteme von Siemens sowie für die Systeme von Drittanbietern

Vorteile

  • Single Point of Truth durch Normierung der Daten verschiedener Applikationen
  • Ermöglicht eine effiziente Anwendungsbetreuung, Bereitstellung und Integration
  • Skalierbares Datenmodell für verschiedene Domänen und Objekte in mehreren Abteilungen
  • Das Software-as-a-Service-Modell gewährleistet höchste Datensicherheitsstandards bei gleichzeitiger Maximierung von Verfügbarkeit, Datenschutz, Datenintegrität und Datenkonsistenz sowie Optimierung der IT-Betriebskosten
  • Reduzierter Integrationsaufwand durch lose Kopplung (loose coupling) und weniger direkten Verbindungen zwischen Datenanbietern und Nutzern